Besteuerung von Leistungen aus Berufsunfähigkeitsversicherungen

Besteuerung von Leistungen aus Berufsunfähigkeitsversicherungen

Bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollte bedacht werden, dass die gezahlten Renten versteuert werden müssen. Dadurch verringert sich automatisch auch die Auszahlung. Deshalb sollte Sie die zu zahlenden Steuern direkt bei der Vereinbarung der monatlichen Rente berücksichtigen.

Leistungen Berufsunfähigkeitsversicherung Steuern

Bei Renten aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung handelt es sich um eine sogenannte Zeitrente, die immer für einen bestimmten Zeitraum gezahlt wird. Die Leistungsdauer wird ebenfalls direkt bei Vertragsabschluss vereinbart. In der Regel wird die monatliche Rente bis zum 60. 65. oder inzwischen 67. Lebensjahr gezahlt. Als abgekürzte Leibrente werden die Leistungen Berufsunfähigkeitsversicherung Steuern immer vom Ertragsanteil berechnet. Wie hoch der zu versteuernde Anteil genau ist, hängt immer davon ab, wie lange die Rente ab dem Zeitpunkt der Berufsunfähigkeit noch gezahlt wird. Je länger die Leistungsdauer ist, desto höher fallen auch die Leistungen Berufsunfähigkeitsversicherung Steuern aus. Bei einer Laufzeit von 5 Jahren beträgt der Ertragsanteil 5 Prozent. Anschließend gibt es eine Staffelung.

Restlaufzeit der Rente Höhe des Ertragsanteils
1 Jahr 0 Prozent
5 Jahre 5 Prozent
10 Jahre 12 Prozent
15 Jahre 16 Prozent
20 Jahre 21 Prozent
25 Jahre 26 Prozent
30 Jahre 30 Prozent
35 Jahre 35 Prozent
40 Jahre 39 Prozent
45 Jahre 42 Prozent

Eine einfache Beispielsrechnung
Am besten lassen sich die Leistungen Berufsunfähigkeitsversicherung Steuern an einem Beispiel verdeutlichen. Wenn Sie beispielsweise im Alter von 45 Jahren berufsunfähig werden und die Zahlung der Rente mit dem 65. Lebensjahr endet, liegt der zu versteuernde Ertragsanteil bei 21 Prozent. Bei einer monatlichen Berufsunfähigkeitsrente von monatlich 1.000 Euro ergibt sich ein Jahreseinkommen aus der BU-Rente in Höhe von 12.000 Euro. Von diesem Betrag müssten Sie dann 21 Prozent also 2.520 Euro mit ihrem persönlichen Steuersatz versteuern. Angenommen dieser liegt bei 20 Prozent so müssten Sie mit einer Steuerbelastung von 504 Euro rechnen. Die Nettorente beträgt somit nicht 1.000 Euro pro Monat, sondern lediglich 958 Euro.

Besteuerung bei Kombi-Verträgen
Handelt es sich bei der Berufsunfähigkeitsversicherung um einen Kombi-Vertrag mit Basis-Rente, so ist die Besteuerung etwas anders geregelt. Hier spielt das Jahr des Rentenbeginns für die Leistungen Berufsunfähigkeitsversicherung Steuern die entscheidende Rolle. Liegt der Rentenbeginn im Jahre 2012, so müssen 64 Prozente der Rente versteuert werden. Dieser steigt bis zum 2020 jedes Jahr um 2 Prozent an. Anschließend nimmt der zu versteuernde Ertragsanteil pro Jahr um 1 Prozent zu, bis im Jahre 2040 die komplette Rente versteuert werden muss.

Kann ich meine Beiträge zur Berufsunfähigkeitsversicherung als Betriebsausgabe geltend machen?

Leider nein: Seit dem Urteil BFH, 15.05.2005, Az: VI B 64/04 steht fest, dass die Beiträge zur Berufsunfähigkeitsversicherung nicht als Betriebsausgaben und auch nicht als Werbungskosten abgesetzt werden können. Dies wurde mit BFH, Beschluss vom 15. 10. 2013 – VI B 20/13 nochmals bestätigt.
http://lexetius.com/2013,5050

Was nutzt mir ein persönliches Beratungsgespräch und welche Ausarbeitung bekomme ich im Anschluss?

Hier in unserer Musteranalyse (Klick) können Sie sich ein erstes Bild machen.

Zum FAQ Berufsunfähigkeitsversicherung (Klick)

Sie haben Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung oder Sie wünschen ein persönliches Angebot?

oder rufen Sie uns unter Telefon 03644 / 518 018 oder 0173 / 57 15 099 an.

Zurück zum Versicherungsrechner Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Kostenlos vergleichen und sparen!
  • Anonyme und unverbindliche Angebote!
  • Zwei Wochen allgemeines Widerrufsrecht!
  • Datensicherheit durch durchgängige SSL-Verschlüsselung!

Videos zum Thema Absicherung Ihrer Arbeitskraft:

Vollkasko fürs Leben!  Beamte: Dienstunfähigkeitsabsicherung mit Plan

Die Absicherung der Arbeitskraft

Der Leistungsfall „Mit unseren Experten gehen Sie auf Nummer sicher“ 

Video: „Auch wenn es um Ihr Recht geht sind wir für Sie da“

Sie haben Fragen? Sie erreichen uns unter 03644 / 51 80 18.

Ergänzend haben Sie jederzeit die Möglichkeit in unserem Online-Kalender einen Termin zu reservieren.

Hier die Links:

Terminkalender Frau Solveig Sturm

Terminkalender Herr Carl Gitter

Wir analysieren – Sie profitieren!

YouTubeGoogle+BlogFacebook
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF