Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamtenanwärter – aufgepasst!

Worauf sollten Beamtenanwärter bei einer Dienstunfähigkeitsversicherung achten?

Ist die Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamte sinnvoll?

Dienstunfähigkeit Beamte

Video: „Dienstunfähigkeitsversicherung mit Plan“

Jetzt unverbindlichen Online-Besprechungstermin vereinbaren

Telefonnummer: 03644 / 51 80 18

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:






    Ihr Name: (Pflichtfeld)
    Ihre E-Mail (Pflichtfeld)
    Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)
    Betreff (Pflichtfeld)
    Ihre Nachricht

    Lesen Sie bitte vor dem Versand Ihrer Benachrichtigung die datenschutzrechtlichen Belehrungen und Hinweise und klicken Sie zur Bestätigung Ihrer Kenntnissnahme auf das nebenstehende Kästchen. Erst nach Lesen und Bestätigung der datenschutzrechtlichen Belehrung ist der Versand der E-Mail möglich.

    Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.
    Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie uns einen formlosen Widerruf per E-Mail schicken.
    Nachricht versenden:

    Möchte man seine Arbeitskraft gut absichern und ist Beamter oder Beamtenanwärter, dann reicht eine einfache Berufsunfähigkeitsvorsorge wie Sie von jeder Versicherungsgesellschaft angeboten wird nicht aus. Man benötigt eine Dienstunfähigkeitsversicherung.

    Polizeibeamte und Feuerwehrleute benötigen zusätzlich noch ganz besondere Klauseln in ihrer Dienstunfähigkeitsversicherung, die die besonderen Anforderungen des Berufsbildes wie den Dienst an der Waffe oder das Tragen einer Gasmaske berücksichtigen.

    Aber nicht nur das viele Kleingedruckte ist bei den unterschiedlichen Ausführungen von Dienstunfähigkeitsabsicherungen zu beachten. Einen wichtigen Aspekt stellt auch die max. Höhe der zu versichernden Rente dar. Die meisten Gesellschaften bieten einem Beamtenänwärter nicht mehr als 1.000 Euro Rente als Absicherung bei einer Dienstunfähigkeit an. Viele Anwärter sind noch sehr jung, da gibt es noch keine Familie und die Lebenshaltungskosten sind noch nicht so hoch. 1.000 Euro sollten da doch reichen oder ???

    Folgendes Beispiel:

    Ein Referendar, 26 Jahre alt, der keine Absicherung gegen Dienstunfähigkeit hat…

    Was passiert ihm im Worst-Case-Fall?

    Die eigenen Eltern kommen nicht mehr für ihn auf. Vom Amt erhält er 400 Euro Hartz IV plus Miete plus Krankenkassenkosten. Nicht vergessen darf man dabei, dass sich die Krankenversicherungskosten durch das Ausscheiden aus dem Beamtenverhältnis und den Wegfall des Beihilfeanspruches drastisch erhöhen. Rechnet man mit pauschalen Regelsätzen, kommt man auf ca. 1.100 Euro.

    Vergleichsbeispiel:

    Ein Referendar, 26 Jahre alt, der eine Absicherung gegen Dienstunfähigkeit in Höhe von 1.000 Euro hat und dafür jeden Monat seinen Beitrag zahlt.

    Was passiert ihm im Worst-Case-Fall?

    Die eigenen Eltern kommen auch für ihn nicht mehr für ihn auf. Auch er hat Anspruch auf 400 Euro Hartz IV plus Miete plus Krankenkassenkosten. Denen sich daraus ergebenden 1.100 Euro werden die 1.000 Euro aus der Dienstunfähigkeitsrente angerechnet. So dass er sich vom Amt noch ganze 100 Euro abholen kann.

    Wem wurde denn nun wirklich geholfen ? Nur dem Staat.
    Moralisch wäre dies echt lobenswert ……….

    Wir empfehlen an dieser Stelle Versicherungsgesellschaften zu wählen, die Beamtenanwärter eine monatliche Rentenabsicherung von mind. 1.500 bis 1.800,- Euro anbieten. Dann bleiben wirklich bis zu 700,- Euro mehr in der Tasche und man kann ein neues Studium oder Ausbildung beginnen.

    Jede andere Absicherung wäre nutzlos.

    Unser Fazit lautet ganz klar:

    Entweder richtig abgesichert oder gar nicht! Und bei einem Referendar oder Anwärter im dualen Studium heißt das, mindestens eine Absicherung in Höhe von 1.500,- Euro monatlich durch eine Dienstunfähigkeitsversicherung!

    Unser Tip für Anwärter und Referendare unter 25 Jahre:

    Fragt doch mal eure Eltern, ob sie die Versicherungsprämie während dieser letzten Ausbildungsphase übernehmen. Auf diesem Weg lassen sich auch die Unterhaltsverpflichtungen gegenüber einem „Kind“ absichern. Das Kind wäre bei diesem Vertrag die versicherte Person und die Eltern die Versicherungsnehmer.

    Sie möchten nun wissen, wo Sie diese Absicherung bekommen?

    oder rufen Sie uns unter Telefon 03644 / 518 018 oder 0173 / 57 15 099 an.

    Zurück zum Versicherungsrechner Berufsunfähigkeitsversicherung

    • Kostenlos vergleichen und sparen!
    • Anonyme und unverbindliche Angebote!
    • Zwei Wochen allgemeines Widerrufsrecht!
    • Datensicherheit durch durchgängige SSL-Verschlüsselung!

    Videos zum Thema Absicherung Ihrer Arbeitskraft:

    Vollkasko fürs Leben!  Beamte: Dienstunfähigkeitsabsicherung mit Plan

    Die Absicherung der Arbeitskraft

    Der Leistungsfall „Mit unseren Experten gehen Sie auf Nummer sicher“ 

    Video: „Auch wenn es um Ihr Recht geht sind wir für Sie da“

    Sie haben Fragen? Sie erreichen uns unter 03644 / 51 80 18.

    Ergänzend haben Sie jederzeit die Möglichkeit in unserem Online-Kalender einen Termin zu reservieren.

    Hier die Links:

    Terminkalender Frau Solveig Sturm

    Terminkalender Herr Carl Gitter

    Wir analysieren – Sie profitieren!

    Datenschutzeinstellungen
    Diese Website verwendet Cookies. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen evtl. nicht mehr alle Funktionalitäten zur Verfügung stehen.Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
    Rechtliche Erstinformationen

    Mit Ihrer Auswahl entscheiden Sie ob nur essentielle Cookies oder alle Cookies zugelassen werden. Ihre Auswahl wird für 7 Tage gespeichert.





    Impressum