Was ist eine Maklervereinbarung bzw. Maklervollmacht und welchen Nutzen habe ich als Kunde dabei?

Wer einen Versicherungsmakler beauftragt, kann diesem eine Vollmacht erteilen. Wir zeigen, welche Rechte und Pflichten sich daraus für beide Seiten ergeben und was man in diesem Zusammenhang beachten sollte.

Ein Maklervertrag ist eine individuelle Vereinbarung zwischen dem Versicherungsmakler und dem Kunden, also Ihnen. Er regelt das sogenannte Innenverhältnis. Es bestehen Rechte und Pflichten für beide Seiten.

  • z.B. dass der Versicherungsmakler für Sie den passenden Versicherungsschutz objektiv aus dem Marktangebot heraussucht
  • als Kunde sind Sie dann verpflichtet, den Makler über Änderungen der Versicherungs- oder Lebensverhältnisse zu informieren, damit der Versicherungs-schutz eventuell angepasst wird.

Ein ganz wichtiger Bestandteile des Maklervertrages ist eine Datenschutzerklärung, die garantiert, dass alle Ihre persönlichen Daten vertraulich behandelt werden.

Weitere möglichen Bestandteile eines Maklervertrages:

– genaue Auswahl der Versicherungs- und Finanzbereiche, die betreut werden sollen

– eine Auflistung der Versicherungen, Geldanlagen usw., die bereits bestehen und in die

Betreuung übernommen werden sollen

– eine Nennung von Maklerpools, über die der Versicherungsmakler ggf. arbeitet – für

unser Büro ist dies „ blau direkt „

– eine Regelung zur Vergütung, auf die, wie in unserem Hause optimaler Weise verzichtet werden sollte

Der Maklervertrag ist ab Setzung der Unterschrift gültig und kann von beiden Seiten widerrufen werden. Die Kündigungsfristen werden ebenfalls durch den Maklervertrag geregelt. In unserem Hause verzichten wir auf eine Kündigungsfrist. Sollte ein Kunde tatsächlich sein Vertrauen in uns nicht mehr gerechtfertigt sehen, hat er die Möglichkeit einer sofortigen und fristlosen Kündigung.

Die Maklervollmacht ist Bestandteil des Maklervertrages. Mit ihr wir das sogenannte Außenverhältnis geregelt. Sie erlaubt dem Versicherungsmakler bestehende Versicherungs- und Finanzverträge im Namen des Kunden zu ändern, zu kündigen oder neue Verträge abzuschließen – natürlich sollte dies nur nach Rücksprache mit dem Kunden erfolgen! Das ist ganz wichtig. Leider arbeiten einige der neuen Versicherungsapps im Netz so nicht. In unseren Maklerverträgen wird dies explizit so ausgewiesen. Maklervollmachten können auch eine zeitliche Befristung enthalten oder vorgangsbezogen sein.

Welche Vorteile ergeben sich aus einem Maklervertrag für den Kunden?

Durch den Maklervertrag ergibt sich für Sie der Vorteil, dass Sie für alle Versicherungen und Finanzanlagen, egal wo Sie diese einmal abgeschlossen wurden, nur noch einen Ansprechpartner haben. Ein schnelles Handeln wird ermöglicht. Sie haben kurze Wege, kaum Zeit- oder Arbeitsaufwand und auch in Schadenfällen wird Ihnen geholfen. Ausnahmen bilden dabei vereinzelte Direktversicherer, die nur ihr eigenes Süppchen kochen.

Was hier nun aber unserer Meinung nach ganz wichtig ist:

Die Person, der Sie eine Maklervollmacht erteilen, sollte auch wirklich Ihr Vertrauen haben. Sie sollten davon überzeugt sein, dass der oder diejenige einen ordentlichen Job macht. 

Was kostet Sie unser Service?

Nur Ihr Vertrauen.

Durch einen Maklervertrag und eine Maklervollmacht mit unserem Büro entstehen für Sie keinerlei zusätzliche Kosten. Ein Versicherungsmakler erhält von den jeweiligen Gesellschaft eine Abschluss- und Betreuungsvergütung für seine Arbeit. Diese ist immer automatisch schon in der Versicherungsprämie einkalkuliert, egal ob eine Beratung in Anspruch genommen wird oder man einen Vertrag allein online abschließt.