Sterbegeldversicherung Vergleich

Sterbegeldversicherung Vergleich

Sterbegeld

Unser Versprechen an Sie...

  • Kostenlos vergleichen und sparen!
  • Anonyme und unverbindliche Angebote!
  • Zwei Wochen Allgemeines Widerrufsrecht!
  • Datensicherheit durch durchgängige SSL-Verschlüsselung!

Mit einer Sterbegeldversicherung sorgen Sie für den Ernstfall vor. Im Todesfall schützt das Sterbegeld Ihre Hinterbliebenen vor den Kosten einer Beerdigung.

Mit unserem Vergleich Sterbegeldversicherung können Sie anonym und kostenfrei ein Angebot berechnen. Vergleichen Sie verschiedene Tarife und finden Sie die Sterbegeldversicherung die am besten zu Ihnen passt.

Sterbegeldversicherung können als Einmalbeitrag, aber auch in monatlichen Raten bezahlt werden. Bei Zahlung eines Einmalbeitrages kann ein Sterbegeld noch bis ins hohe Alter abgeschlossen werden. Bei einer Einmalzahlung schon in jungen Jahren kann die einzuzahlende Summe erheblich unter der Versicherungssumme liegen. Somit kann hier bares Geld gespart werden. Die meisten Gesellschaften legen ein Mindestalter für den Abschluss einer Sterbegeldversicherung fest. In unserem Vergleichsrechner Sterbegeld sind auch die wenigen Gesellschaften, die einen Versicherungsabschluss bereits ab dem 18. Lebensjahr anbieten, hinterlegt.

Entscheidet man sich für monatliche Raten, besteht die Möglichkeit einer abgekürzten Beitragszahlung, um die Belastungen im Alter zu minimieren. Die Entscheidung, ob lieber eine Beitragszahlung bis 65 oder bis 85 gewählt werden sollte, ist nicht ganz einfach, da die meisten Ihre Lebenserwartung nicht kennen.

Alter und Vorerkrankungen sind auch bei einer Sterbegeldversicherung relevant. In unserem Vergleichsrechner Sterbegeld finden Sie auch Gesellschaften, die Tarife ohne Gesundheitsfragen anbieten. Dafür enthalten die Tarife mit Gesundheitsfragen keine Wartezeiten. Wer aufgrund seiner gesundheitlichen Verfassung schon bei Abschluss weis, dass er ein hohes Alter nicht erreichen wird, sollte sich für eine Beitragszahlungsdauer bis 85 und Tarife ohne Gesundheitsfragen entscheiden.

Sterbegeldversicherungen unterscheiden sich in Ihren Details erheblich. Die oft angebotenen Beitragstabellen sind dabei wenig hilfreich. Unser Vergleichsrechner Sterbegeld zeigt Ihnen die Detailunterschiede ganz genau auf. So haben Sie eine optimale Wahlmöglichkeit zwischen:

  • Beitragszahlungsdauer,
  • Art der Beitragszahlung,
  • Höhe der Versicherungssumme,
  • mit oder ohne Gesundheitsfragen,
  • mit oder ohne Wartezeiten,
  • Auszahlungsmodalitäten in den ersten 3 bis 5 Jahren
  • Einschluss von Rückführungskosten
  • Zusätzliche Zahlungen bei Unfalltod
  • Übernahme von Bestattungsformalitäten
  • Mitversicherung von Kindern.

Sterben und Tod sind in unserer Gesellschaft nach wie vor ein Tabu-Thema. Geht ein geliebter Mensch von uns, müssen wir nicht nur mit der Trauer fertig werden. Tausend Fragen rund um die Beerdigung. Die Hinterbliebenen müssen Entscheidungen treffen, die sie vor große Herausforderungen stellen. Mit einer Sterbegeldversicherung nehmen Sie Ihren Lieben eine große Last von den Schultern. Unsere Vergleichsrechner Sterbegeld können Ihnen dabei helfen. Übernehmen Sie Verantwortung.

Aus der gesetzlichen Versicherung wurde das Sterbegeld bereits 2004 ersatzlos gestrichen. Jeder muss für seine Beerdigung selbst aufkommen. Davor kann sich keiner drücken, denn in Deutschland besteht eine Bestattungs- und eine Kostentragungspflicht. Sorgt man selbst nicht schon zu Lebzeiten mit einer Sterbegeldversicherung vor, muss ein Erbe die Kosten übernehmen. Dabei ist die Erbfolge ganz genau geregelt.

Die Bestattungskosten können regional sehr unterschiedlich sein und hängen nicht zu letzt auch von den Wünschen und Vorstellungen des Einzelnen ab. Wenn Sie sich also für eine Sterbegeldversicherung entscheiden, sollten Sie darauf achten, dass die festgelegte Versicherungssumme am Ende auch ausreichend ist.

Bei Abschluss einerSterbegeldversicherung sollten Sie außerdem darüber nachdenken, Ihre Wünsche zu Ihrer Beerdigung schriftlich festzuhalten. Nutzen Sie dafür eine Bestattungsverfügung oder einen Bestattungsvorsorgevertrag. So stellen Sie sicher, dass das Sterbegeld auch in Ihrem Sinne verwendet wird.

Welche Kosten fallen rund um eine Bestattung an?

  • Gebühren für Urkunden wie Sterbeurkunde und Totenschein
  • Friedhofsgebühren für den Liegeplatz oder einen anderen Bestattungsort (Seebestattung, Friedwald)
  • Die eigentlichen Beerdigungskosten wie Überführung, Sarg oder Urne, Totenkleidung
  • Die Kosten für die Grabanlage wie Steinmetzarbeiten, Einfassung, Grabstein
  • Kosten für den Trauerschmuck und die spätere Grabpflege
  • Kosten für die Trauerfeier wie der Redner, die Musik, der Trauerkaffee

Mit minimum 3.000 Euro schafft man es gerade mal noch so anonym unter die Erde.

Am Ende ist es für viele ein beruhigendes Gefühl, zu wissen, dass nach dem Tode alles geregelt ist. Ein frühzeitiger Abschluss einer Sterbegeldversicherung z.B. über unsere Vergleichsrechner Sterbegeld hilft Ihnen dabei. Gleichzeitig schützen Sie zu Lebzeiten das für Ihre Beerdigung gedachte Sterbegeld vor dem Verbrauch durch Dritte.

Sterbegeldversicherung sind geschützt vor dem Zugriff von Sozialämtern oder staatlichen Betreuern. Muss man im Alter in einer Pflegeeinrichtung betreut werden, so ist geregelt, dass erst jegliche Form von eigenem Vermögen des zu Pflegenden aufgebraucht sein muss, bevor staatliche Hilfe greift oder die eigenen Verwandten zur Kasse gebeten werden. Eine Ausnahme bildet nach aktueller Gesetzgebung nur eine Sterbegeldversicherung. Dies unterscheidet auch die Sterbegeldversicherung von der Risikolebensversicherung, die ebenfalls ausschließlich für den Todesfall abgeschlossen wird.

Sterbegeld kann aber auch ein Thema für andere Angehörige sein. Die eigenen Eltern haben sich Jahre lang mit all ihrer Liebe aber auch finanziell für einen aufgeopfert. Man hatte eine sorgenfreie Kindheit, eine gute Ausbildung und einen guten Start ins eigene Leben. Oft haben sich die Eltern dabei selbst vergessen. Eine Sterbegeldversicherung kann deshalb auch für andere Personen abgeschlossen werden. Einige Versicherungsgesellschaften verzichten sogar auf eine spezielle Einwillig der zu versichernden Person. Dies kann besonders für Personen, die schon sehr frühzeitig pflegebedürftig geworden sind und nicht mehr für sich selbst sprechen können, hilfreich sein.

Die Auszahlung des Sterbegeldes aus einer solchen Bestattungsvorsorge wir bei Vertragsabschluss über das Bezugsrecht geregelt und kann auch an mehrere Personen erfolgen. Empfänger des Sterbegeldes müssen aber nicht zwingend Erben sein, sondern kann auch im Rahmen eines Bestattungsvorsorgevertrages an einen Bestatter ausgezahlt werden. Die Auszahlung des Sterbegeldes an den Bestatter, stellt sicher, dass das Geld ohne Umwege für die Beerdigung genutzt werden kann. Nun könnte man annehmen, dass die Nutzung einer Sterbegeldversicherung ausschließlich für die Deckung der Kosten der Beerdigung herangezogen wird. Doch tatsächlich erfolgt die Auszahlung des Sterbegeldes nicht zweckgebunden. Nur mit Hilfe einer Bestattungsverfügung kann man einem Missbrauch vorbeugen.

Nach Abschluss einer Sterbegeldversicherung haben Sie und Ihre Hinterbliebenen ein Leben lang Versicherungsschutz gegen die finanziellen Belastungen im Todesfall. Ein Versicherungsvergleich ist also immer sinnvoll, denn nur eines ist in unser aller Leben sicher – es endet mit dem Tod.

Zum Sterbegeld Rechner

Sterbegeld

Unser Versprechen an Sie...

  • Kostenlos vergleichen und sparen!
  • Anonyme und unverbindliche Angebote!
  • Zwei Wochen Allgemeines Widerrufsrecht!
  • Datensicherheit durch durchgängige SSL-Verschlüsselung!

Wir analysieren – Sie profitieren!

YouTubeGoogle+BlogFacebook
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, sowie der Erhebung von Daten durch YouTube zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF